Koti international Finnland hat was Deutschland braucht

Finnland hat was Deutschland braucht

Deutschland, die größte Volkswirtschaft Europas, versucht mit großen finanziellen Mitteln seine Wirtschaft über die Krise zu retten. Gleichzeitig sollen Versäumnisse der Vergangenheit behoben werden. Denn Zukunftsthemen wie Digitalisierung oder der Trend zum E-Auto wurden teilweise verschlafen.

112
0

Für einige der deutschen Probleme finden wir Lösungen bei uns im hohen Norden: Finnland hat in vielen Wirtschaftsbereichen, die aktuell in Deutschland gesucht und zum Teil staatlich gefördert werden, etwas zu bieten: Seien es Künstliche Intelligenz und Machine Learning, Quantencomputer, e-Health oder Lithium-Batterieproduktion. Beispiel Künstliche Intelligenz: In einer nationalen KI-Strategie hat sich Finnland zum Ziel gesetzt, bis 2030 zu den weltweit führenden Anbietern von KI-Geschäftsmodellen und -Anwendungen zu gehören. Mit bald flächendeckendem Zugang zum 5G-Netz, einem hohen Digitalisierungsgrad sowie der Verfügbarkeit von Fachkräften stehen die Chancen hierfür gut.

Deutschland könnte vom finnischen Innovationsfluss, den Erfahrungen und Produkten in vielen Bereichen profitieren und sich so neu auf die Zukunft ausrichten. Für die Finnen wäre es gleich doppelt von Vorteil, wenn man seinen größten Handelspartner fit für die Zukunft macht. 

Doch auch die Finnen brauchen deutsches Wissen. Lesen Sie mehr zu Speicherlösungen für den finnischen Strommarkt in dieser Beilage. Viel Spaß beim Kennenlernen des digitalen Nordens!

Dr. Jan Feller Geschäftsführer AHK Finnland